600 pixels wide image

Newsletter Juni 2020

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitglieder der Volkssolidarität,
"100 Euro mehr sofort!" für alle Menschen, die auf existenzsichernde Sozialleistungen angewiesen sind, fordern wir in einem breiten Bündnis. "Ein gutes Aufwachsen von allen Kindern und Jugendlichen muss in unserer Gesellschaft Priorität haben!" erklärt der Ratschlag Kinderarmut anlässlichlich des Internationalen Kindertages. Über weitere Forderungen und Erklärungen der Volkssolidarität im Zusammenhang mit der Corona-Krise, unsere Spendenaktion #GutesimSinn, aktuelle sozialpolitische Entwicklungen und Neues aus den Verbandsgliederungen informiert unser Juni-Newsletter.
Bleiben Sie gesund!

Aktuelles aus dem Bundesverband

290 pixel image width

#GutesimSinn Spendenaktion

Mit unserer Spendenaktion #GutesimSinn wollen wir unsere von Isolation betroffenen Bewohner/-innen in den Pflegeeinrichtungen und unsere Pflegekräfte unterstüzen. Jetzt spenden!

Volkssolidarität: Geschacher um die Grundrente ist unwürdig

"In Anbetracht des Umfangs der Rettungspakete für einige Branchen, die gerade geschnürt werden, sind die zuletzt wiederholt geäußerten Zweifel an der Finanzierbarkeit der Grundrente eine Verhöhnung der Menschen, die während ihres Erwerbslebens für wenig Geld viel geleistet haben", erklärte Dr. Wolfram Friedersdorff anlässlich der ersten Beratung des Grundrentengesetzes im Bundestag. Zur Meldung
290 pixel image width

100 Euro mehr, sofort: Soforthilfe für arme Menschen

In einem Aufruf fordert die Volkssolidarität gemeinsamen mit weiteren Organisationen allen Menschen, die auf existenzsichernde Sozialleistungen angewiesen sind, einen pauschalen Mehrbedarf von 100 Euro monatlich unbürokratisch zukommen zu lassen.
Zum Aufruf

Gemeinsame Erklärung des Ratschlags Kinderarmut

Anlässlich des Internationalen Kindertages forderten wir in einer gemeinsamen Erklärung des Ratschlags Kinderarmut die Armut von Kindern und Jugendlichen nicht länger hinzunehmen. Ein gutes Aufwachsen von allen Kindern und Jugendlichen muss in unserer Gesellschaft Priorität haben!
Zur Meldung
290 pixel image width

Volkssolidarität fordert Öffnung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Die Volkssolidarität fordert eine zeitnahe sowie verantwortungsvolle Öffnung und Reaktivierung der Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit unter den gebotenen hygienischen Vorsichtsmaßnahmen. Zum Beitrag 

Volkssolidarität fordert Aufwertung von Pflegeberufen

"Die Wertschätzung der Pflegekräfte darf nicht mit dem Ende der Coronavirus-Krise verpuffen und muss über symbolische Beifallsbekundungen hinausgehen", erklärt der Präsident der Volkssolidarität Dr. Wolfram Friedersdorff anlässlich des Internationalen Tages der Pflege. Zur Meldung
290 pixel image width

Aktuelle Informationen zu Corona

Auf unserer Informationsseite finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus, aktuelle Gesetzesvorhaben zur Bekämpfung der Auswirkungen der Covid-19 Pandemie und Hilfsangebote, die fortlaufend aktualisiert und ergänzt werden. Zur Seite

Mitgliederplattform "Wir sind Parität"

Die Mitgliederplattform "Wir sind Parität" bildet das breite Netzwerk der Paritätischen Organisationen online ab. Gemeinsam setzen wir uns auch im Netz für unsere Werte Vielfalt, Offenheit und Toleranz ein. Die Plattform in neuem Design mit interaktiver Karte und Blogformat ermöglicht den Austausch zwischen gemeinnützigen Organisationen und bietet Tipps und Werkzeuge für das onlinebasierte Arbeiten. Zur Seite
290 pixel image width

Kampagne #GutesimSinn

Die Kampagne der Volkssolidarität zielt auf die Nachwuchs- und Mitarbeitergewinnung. Auf www.gutesimsinn.de können sich Interessierte für einen Ausbildungsplatz, einen Job, ein Ehrenamt oder als Mitglied bewerben. Zur Seite

Aktuelles aus den Verbandsgliederungen

Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V.: Internationaler Tag der Pflege

Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege meldeten sich die Wohlfahrtsverbände in Leipzig für eine gute Pflege zu Wort, formulierten Forderungen und dankten den Mitarbeitenden in der Pflege. Gerade in der Corona-Krise ist deutlich geworden, dass Pflege "systemrelevant" ist. Zum Beitrag

Spendenaktion des Volkssolidarität Landesverbandes Berlin e.V.

Die Spendenaktion "Mit Tablets für Seniorenheime Einsamkeit verhindern" ermöglicht den Bewohner/-innen von Seniorenheimen mit ihren Angehörigen und Freunden in Kontakt zu bleiben. Jedes Wiedersehen schafft Nähe und erleichtert den Alltag für die Senior/-innen und ihre Pflegekräfte. Jetzt spenden!

Volkssolidarität Uecker-Randow e.V.: Mehrgenerationenhaus Torgelow gewinnt DemografieGestalter 2020

Das Mehrgenerationenhaus der Volkssolidarität Uecker-Randow e.V. ist Sieger des bundesweiten Wettbewerbs DemografieGestalter 2020 – der Mehrgenerationenhauspreis des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zum Beitrag

Neues aus dem VS-Shop

Neues Jahr - neuer POKAWAKA - jetzt vorbestellen!

Der neue POKAWAKA 2021 (Postkartenwandkalender) ist bestellbar. Damit wir Ihnen die günstigen Preise anbieten können, ist es notwendig, dass der Kalender rechtzeitig von Ihnen vorbestellt wird. Mit neuen Motiven, Spiralbindung zum Aufhängen und viel Platz für Notizen sorgt er wieder für viel Freude. Zum Shop

Sommer-Sortiment

Egal ob Grüße an Bekannte und Verwandte, passende Give-Aways oder die einheitliche Ausstattung Ihrer Mitarbeitenden, in unserem Onlineshop werden Sie bestimmt fündig. Passend für heiße Tage gibt es unser Basecap BEN oder T-Shirts TINO BASIC. Schauen Sie einfach vorbei. Zum Shop
Folgen Sie uns bei twitter!
twitter

Volkssolidarität Bundesverband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Alte Schönhauser Str. 16
10119 Berlin
Deutschland
030-27 89 70
bundesverband@volkssolidaritaet.de
www.volkssolidaritaet.de

CEO: Alexander Lohse
Register: Vereinsregisternummer beim Amtsgericht Charlottenburg: 10445 Nz
Tax ID: 27 / 680 / 55179
Geschäftsführung gemäß § 30 BGB:
Alexander Lohse (Bundesgeschäftsführer)

Vorstand im Sinne von § 26 BGB:
Dr. Wolfram Friedersdorff (Präsident)
Christian Herrgott (Vizepräsident)
Olaf Wenzel (Vizepräsident)

Für den Inhalt der Webseiten des Bundesverbandes ist der Vorstand verantwortlich. Für die Inhalte von innerhalb der Domain www.volkssolidaritaet.de angegliederten selbstständigen Auftritten von Gliederungen, Einrichtungen oder Projekten der Volkssolidarität, die über eine eigene Titelleiste und ein eigenes Impressum verfügen, sind die dort ausgewiesenen Personen verantwortlich.

Information nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Die Volkssolidarität Bundesverband e.V. ist weder verpflichtet noch dazu bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes teilzunehmen.

Redaktion:
Anna Knüpfing
E-Mail: anna.knuepfing@volkssolidaritaet.de

Datenschutzbeauftragte:
Katja Rosendahl
E-Mail: datenschutz-mv@volkssolidaritaet.de

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.